Junge Stadt

Hennef ist eine Stadt mit einem niedrigen Altersdurchschnitt. Viele junge Familien leben in unserer Stadt mit ganz speziellen Bedürfnissen. Darauf ist die Politik der SPD abgestimmt. Investitionen in Kinder, Jugendliche, Familien und Bildung sind wichtige und notwendige Investitionen in die Zukunft unserer Stadt.

 

Gute Kitas ohne Gebühren

Ziel der SPD ist es seit jeher, dass Familie und Beruf gut vereinbar sind. Der Ausbau der Kinderbetreuung ist in den letzten Jahren immer weiter vorangeschritten, doch wir sind noch nicht am Ziel angelangt. Für jedes Kind brauchen wir einen wohnortnahen und qualitativ hochwertigen Betreuungsplatz. Die Betreuungszeiten müssen sich an den Bedarfen der Eltern orientieren. Hier hat die SPD immer wieder Ausweitungen erreicht. Auch in den Ferien braucht es mehr Angebote.

Durch eine Abschaffung der Elternbeträge für die Kita und Kindertagesbetreuung wollen wir Familien spürbar entlasten. Frühkindliche Bildung muss für alle gebührenfrei sein. Seit kurzem sind Familien mit einem Jahreseinkommen bis 25.000 Euro auf Initiative der SPD in Hennef schon von den Gebühren befreit. Wir wollen auch den nächsten Schritt gehen.

Die SPD setzt auf Prävention und auf frühe Hilfen für junge Familien. Hier konnten wir wichtige Projekte, wie Familienhebammen, anstoßen.

 

Angebote für Kinder und Jugendliche

Wir nehmen Kinder und Jugendliche und ihre Wünsche ernst. So konnte auf Antrag der SPD das Junge Parlament in Hennef ins Leben gerufen werden. Kinder und Jugendliche brauchen Freiräume und Angebote, wie z.B. gute, sichere und inklusive Spiel- und Bolzplätze, aber auch andere Treffpunkte. Die SPD unterstützt das „Streetwork“ im gesamten Stadtgebiet und wirkt auf eine Ausweitung der Angebote der offenen Jugendarbeit auch in den Dörfern hin, denn den Bedarf gibt es nicht nur im Stadtzentrum. Von großer Bedeutung ist für die SPD auch die Förderung der Jugendfeuerwehr in Hennef.

 

Jugendpark Hennef

Sportstadt Hennef

Gute Sportangebote sind natürlich nicht nur für junge Leute wichtig. Dennoch ist der Sport gerade für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung. Die SPD setzt sich für Investitionen in unsere Sportstätten ein, deren Nutzung wir weiterhin gebührenfrei halten möchten. In Zusammenarbeit mit den vielen Sportvereinen, aber auch unter Berücksichtigung der Wünsche von jungen Henneferinnen und Hennefern, wollen wir das städtische Angebot weiter ausbauen, etwa durch einen öffentlichen Beachvolleyballplatz. Wir wollen weiterhin jede Möglichkeit nutzen, um ein Frei-/Schwimmbad in Hennef zu schaffen. Der Bedarf an weiteren Becken für Schulschwimmen ist vorhanden. Aber auch unter dem Aspekt der Freizeitnutzung wäre ein städtisches Bad für eine Stadt von der Größe Hennefs wichtig.

 

Dokumente