Wolfgang Gembicki

privat

Zum Junkersfeld 4

53773 Hennef-Meisenbach

Ihr Kandidat für den Wahlbezirk 17: Eichholz/Eulenberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich möchte mich vorstellen als Kandidat der SPD am 13. September im Wahlbezirk 17 Eichholz/Eulenberg. Geboren 1950 in Wahn habe ich meine Schulzeit in Kanada und Köln verbracht und nach dem Abitur an der Sporthochschule und Uni Köln Sport, Religion und Anglistik auf Lehramt studiert. Bis zu meiner Verrentung war ich Realschullehrer und Basketballtrainer in Köln. 1991 erfolgt der Umzug von der Millionenstadt ins 100-Seelen-Dorf Meisenbach.

Das Leben auf dem Hof, die Dorfgemeinschaft , das Vereinsleben und die Landschaft sind neue Werte, die übertragen, es nun zu pflegen gilt. So möchte ich die nach der Verrentung zur Verfügung stehende Zeit in die Kommunalpolitik für unsere lebens- und     liebenswerten Dörfer investieren. Unsere Dörfer um Uckerath müssen mehr in den Blick der Hennefer Politik rücken. Als sachkundiger Bürger der SPD im Ausschuss für Schule und Inklusion der Stadt Hennef sehe ich aufgrund meiner beruflichen Erfahrungen meine politischen Schwerpunkte in Jugend- und Vereinsarbeit  sowie der Schulpolitik in Hennef.

Aufgrund der Corona-Krise ist persönlicher Kontakt zurzeit nur schwer möglich. Nutzen Sie daher bei Fragen oder Anliegen gerne meine Kontaktdaten.

Ihr Wolfgang Gembicki

 

Mein Plan für unsere Dörfer

    • Nachhaltige Mobilität: Weiterer Ausbau des Busverkehrs, auch abends und am Wochenende. Auch kleine Dörfer müssen z.B. über neue Kleinbuslinien besser angebunden werden. Das Anrufsammeltaxi sollte ohne Aufpreis mit dem Schüler-Ticket genutzt werden können.
    • Sichere Verkehrswege z.B. durch den Bau des Geh- und Radwegs an der B8 in Richtung Landesgrenze sowie eine attraktive Radwegeverbindung durch das Hanftal.
    • Dorfkinder in den Blick nehmen: Die neue mobile Jugendarbeit „JWD – Jugend weit draußen“ sollte auf weitere Dörfer ausgeweitet werden. Familien brauchen gute, wohnortnahe und gebührenfreie Betreuungsplätze. Auch für Jugendliche sollte es mehr Freizeitangebote und freie Räume geben.
    • Schnelles Internet überall ausbauen und Projekt „digitale Dörfer“ starten, damit die Möglichkeiten der Digitalisierung auch für die Dorfentwicklung genutzt werden können.
    • Umwelt und Klima müssen wir vor Ort schützen, z.B. durch mehr Blühflächen für Insektenschutz.
    • Die wohnortnahe ärztliche Versorgung muss für Uckerath und Umgebung dauerhaft gesichert werden.

 

Zur Person

Geboren wurde ich 1950 in Wahn, heute Köln, und bin 1991 nach Hennef-Meisenbach gezogen. Nach der Grundschulzeit in Kanada und dem Besuch von Realschule und Gymnasium in Porz und Deutz habe ich an der Sporthochschule und der Universität zu Köln Sport und Religion auf Lehramt studiert. Seit 1974 habe ich dann bis zur Pensionierung als Realschullehrer in Köln gearbeitet. Zu meinen Hobbys gehören Sport, u.a. lange Jahre in der Basketballabteilung des GSV Porz, die Pferdehaltung auf unserem Hof in Meisenbach und die Musik – von der Schulband, über die Oldieband bis zum Bassisten beim Blasorchester Uckerath, wo ich als Kassierer im Vorstand mitwirke. 1972 brachte mich Bundeskanzler Willy Brandt zur SPD. Die nun nach der Verrentung wieder verfügbare Zeit möchte ich nutzen, um mich für unsere Dörfer in der Kommunalpolitik einzusetzen.

 

Wahlkreiszuschnitt

Der Kommunalwahlkreis 17 umfasst Altglück, Büllesbach, Büllesfeld, Dahlhausen, Darscheid, Eichholz, Eulenberg, Halmshanf, Hanf, Hove, Hülscheid, Issertshof, Knippgierscheid, Köschbusch, Kraheck, Löbach, Lückert, Meisenbach, Scheuren, Sommershof, Wasserheß, Wellesberg und Wiersberg.

 

Stadtteilzeitungen für Uckerath und Umgebung

Ausgabe 2020

Ausgabe 2019

Ausgabe 2018

Ausgabe 2017

 

Unser Hennef-Plan:

Unser Hennef-Plan