Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hennefer Wirtschafts-Talk: Mit Wumms aus der Krise

Termin

Datum:
22. Juni
Zeit:
19:30 bis 20:30

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen uns alle vor große Herausforderungen. Nicht nur die Gesundheit vieler Menschen ist akut gefährdet, sondern auch die Wirtschaft vom teilweisen „Lockdown“ schwer getroffen. Die Bundesregierung reagierte schnell mit umfangreichen  Sofortprogrammen und nun mit einem noch nie da gewesenen 130-Milliarden-Konjunkturpaket, um mit „Wumms“ – so Finanzminister Olaf Scholz – aus der Krise zu kommen. Mit u.a. hohen Investitionen, einem Kinderbonus und einer Absenkung der Mehrwertsteuer wollen SPD und Union die nötigen wirtschaftlichen Impulse setzen.

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem digitalen Hennefer Wirtschafts-Talk am Montag, den 22. Juni, um 19.30 Uhr über die Plattform Zoom einladen. Begrüßen können wir in der digitalen Runde den Landesvorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfalen und Bundestagsabgeordneten, Sebastian Hartmann, SPD-Landratskandidat Denis Waldästl und unseren Bürgermeisterkandidaten für Hennef, Mario Dahm.

Gemeinsam wollen wir ins Gespräch über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie kommen und vor allem von Ihnen aus erster Hand erfahren, welche Unterstützung Sie benötigen oder welche Ideen und Forderungen Sie für eine aktive Wirtschaftspolitik in Hennef, im Rhein-Sieg-Kreis, im Land oder Bund haben. Und nicht zu vergessen: Die vielen Herausforderungen, die vor Corona da waren, sind durch die Krise nicht weg.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung und eine intensive Diskussion freuen. Sie können sich einfach über Ihren Laptop oder Ihr Smartphone dazu schalten. Alternativ können Sie sich auch per Telefon in die Diskussionsrunde einwählen.

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular auf der Homepage der SPD Hennef unter dem Termin zum Wirtschafts-Talk. Dann können wir Ihnen die Zugangsdaten per E-Mail zu senden.

Anmeldung Wirtschafts-Talk

  • Die Mailadresse wird nur zur Zusendung der Einwahldaten genutzt und danach gelöscht.